Therapien

a. Krankengymnastik/Physiotherapie

Durch Krankengymnastik sollen körperliche Defizite, die für Krankheiten oder Schmerzen verantwortlich sind, gezielt behandelt werden. Zum Beispiel, kann eine zu schwache Rückenmuskulatur, die die Wirbelsäule nicht mehr entlastet, Rückenschmerzen verursachen. Auch fehlerhafte Bewegungs- und Hal...

mehr lesen

b. Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie wird des öfteren bei Blockaden eines oder mehrerer Gelenke eingesetzt. Bei diesen Blockaden handelt es sich meist um verspannte Muskeln die den Gelenkpartner blockieren lassen, was häufig zu einer schmerzhaften Bewegungseinschränkung eines Gelenkes führt.

mehr lesen

c. Cranio-sacrale Behandlungen

Die cranio-sacrale Behandlung ist eine sanfte, manuelle Form der medizinischen Therapie. Sie dient dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen. Dazu nutzt sie eigene Techniken, die mit den Händen ausgeführt werden. In der Behandlung wird jeder Patient als Individuum wahrgenommen und gezielt ...

mehr lesen

d. Sportphysiotherapie

Sportphysiotherapie ist ein eigenständiger Bereich innerhalb der Physiotherapie. Zielgruppe sind aktive Sportler während der Aufbauphase (Reha oder Vorbereitung) und des Trainings. Aufgrund der hohen Anforderungen im Sport / Leistungssport sind spezielle Zusatzausbildungen und eigene sportliche Erf...

mehr lesen

e. KG an Geräten

Seit dem 01.07.2001 können Vertragsärzte der Krankenkassen "Gerätegestütze Krankengymnastik" verordnen. Verordnungsrelevant ist sie ausschließlich für bestimmte Beschwerdebilder, denen eine primäre Muskelkräftigung, Kraftausdauer, Wiederherstellung alltagsspezifischer Belastungstoleranzen, ...

mehr lesen

f. Massage

Massage gilt als eines der ältesten Therapieverfahren. Die Hände des Masseurs / Therapeuten ertasten den Befund und behandeln mit bestimmten Grifftechniken, z. B. Streichungen, Knetungen, Reibungen, Dehnungen (Friktionen), Klopfungen (Erschütterungen) und Vibrationen den Körper des Patienten.

mehr lesen

g. KG nach Bobath

Krankengymnastik nach Bobath ist eine Behandlungsform die ausgehend vom Mittelpunkt des Körpers und der normal natürlichen Bewegung versucht, die Symmetrie des gelähmten Patienten wieder herzustellen. Es wird bei zentralen (d.h. eine Störung, die vom Gehirn ausgeht, z.B. Schlaganfall, Schädelh...

mehr lesen

h. KISS-Syndrom

KISS ist die Abkürzung für: K opfgelenk I nduzierte  S ymmetrie  S törung  Damit wird eine Fehlhaltung im Bereich der Halswirbelsäule bezeichnet, die häufig auch als "Schiefhals-Syndrom" betitelt wird. Die Ursache dieser Fehlhaltung liegt meist bei der Geburt wenn das Köpfchen des Neug...

mehr lesen

i. Kinderbobath

Das Bobath-Konzept ist eine Behandlungsmöglichkeit für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwaschsen mit angeborenen oder erworbenen Störungen des Zentralnervensystems (Gehirns), sensomotorischen Auffälligkeiten.  Beeinträchtigungen im Denken und anderen neurologischen Erkrankungen, sowie für...

mehr lesen

j. Cranio mandibulare Therapie

Die Cranio-mandibuläre Therapie behandelt Funktionsstörungen des Kausystems (des Kiefergelenkes und der dazu gehörigen Muskulatur) Es ist eine Kombination aus manuellen Techniken und cranio-sacraler Therapie.  Indikation:  Zähneknirschen, Kopfschmerzen/Migräne, Nackenschmerzen, Schwindel, Tin...

mehr lesen

k. D1-Heilmittel-Kombination

Hinter dem Kürzel D1 verbergen sich therapeutische Anwendungen von bis zu einer Stunde Dauer mit einer Kombination aus aktiven und passieven Therapien. Die Auswahl der kombinierten Therapie-Maßnahmen richtet sich nach dem Krankheitsbild und der momentanen Verfassung des Patienten. Nach Bedarf k...

mehr lesen

l. Ernährungsberatung

Gesunde Ernährung, lecker essen, Gewicht verlieren und Krankheiten vorbeugen.

mehr lesen

m. Fango

Durch die Wärmetherapie mit Moor oder Fango wird die Temperatur im Körperkern schonend und und langsam erhöht. Die Wärme bewirkt eine starke Hyperämisierung mit entsprechender Durchblutungssteigerung in den zugeordneten Organen.  Dies führt reflektorisch zur Muskelentspannung, Sedierung und ...

mehr lesen

m. Manuelle Lymphdrainage

30 Minuten 45 Minuten 60 Minuten

mehr lesen

n. Heißlufttherapie

Wärmendes Infrarotlicht hat zum Ziel, die Entspannung und Durchblutung zu fördern. Mit Hilfe der Heißluft wird gezielte Wärme-Therapie mit Massage kombiniert.  Heißluft Wärmetherapie (WT) / heiße Rolle (HR)

mehr lesen

o. Elektrotherapie

Die Elektrotherapie nutzt die elektromagnetische Energie, um ganz gezielt therapeutische Wirkungen zu erzeugen.  Mögliche Wirkungen sind z. B. Schmerzlinderung, Durchblutungs- verbesserung, Abtransport von Schlackestoffen oder Aufbau stark geschwächter Muskulatur.

mehr lesen

p. Hot Stone Massage

Die Warmsteinmassage (Hot Stone Massage) ist eine Massageform unter Zuhilfenahme von aufgeheizten Steinen, meist aus Basalt, die auf den Körper gelegt werden. Die Steine werden dazu in einem Wasserbad auf eine Temperatur von etwa 60 °C erwärmt. Ziel ist die Entspannung der Muskeln durch Wärme.

mehr lesen

q. Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage ist eine Technik, bei der mit speziellen Grifftechniken in festgelegten Regionen des Fußes eine Wirkung auf ein zugeordnetes Organ und den gesamten Organismus erzielt wird, in Form von Entspannung, Schmerzlinderung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

mehr lesen