m. Fango

Durch die Wärmetherapie mit Moor oder Fango wird die Temperatur im Körperkern schonend und und langsam erhöht. Die Wärme bewirkt eine starke Hyperämisierung mit entsprechender Durchblutungssteigerung in den zugeordneten Organen. 
Dies führt reflektorisch zur Muskelentspannung, Sedierung und zur Schmerzlinderung.
Mögliche Wirkungen sind z. B. Schmerzlinderung, Durchblutungs- verbesserung, Abtransport von Schlackestoffen oder Aufbau stark geschwächter Muskulatur.

Anwendungen für Moor- und Fangopackungen:
- Hexenschuss
- periphere Durchblutungsstörungen
- chronische rheumatische Erkrankungen
- Erkrankungen des Bewegungsapparates
- degenerative Gelenkerkrankung